Das ging daneben: Pleiten, Pech und Pannen mit Millionenschaden

Veröffentlicht auf 01/20/2021
WERBUNG

Unternehmen können eine ganze Menge Geld in technische Lösungen investieren, und dabei viele schlaue Köpfe beschäftigen. Aber egal, ob wir von einem Baunternehmen sprechen, dem Militär oder gar einer ganzen Regierung. Selbst die hochrangisgten Chefs machen Fehler, und manchmal passiert das Malheur auch ganz unten in der Kette. Wir wollen nicht schadenfreudig sein, denn bei einigen der folgenden Projekte ging es um unsere Natur, oder gar Menschenleben, aber es ist doch interessant zu sehen, wie einige der erfolgversprechendsten Projekte im Sand grandios scheiterten und Millionen von Dollar in den Sand geblasen wurden…

Teure Fehler

Wir sprechen von Milliarden-Dollar-U-Booten, die nicht schwimmen können, von einzigartigen Gitarren, die wegen einer Unachtsamkeit zerstört wurden, oder Zügen, deren Höhe falsch bemessen wurde. Das Tragische, in den meisten Fällen hätte eine simple E-Mail gereicht, umdas Projekt zu retten. Andere allerdings waren von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 18.47.59

Teure Fehler

Das U-Boot, das nicht schwimmt

Ein U-Boot, das nicht schwimmen kann, ist praktisch nutzlos. Obwohl die spanische Regierung 2013 mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar für die Konstruktion eines hochmodernen U-Bootes gezahlt hat, wurde es aufgrund eines sehr kostspieligen Fehlers nie eingesetzt. Anscheinend war das U-Boot zu schwer, um im Wasser zu schweben. Die Ingenieure stellten fest, dass sie eine Fehleinschätzung vorgenommen hatten, und zum Glück hatte der Bau des Bootes noch nicht begonnen. Trotzdem gab die Regierung immer noch erstaunlich viel Geld aus. Zahlreiche Nachrichtenagenturen wie Fox dokumentierten das peinliche Manöver.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 18.59.53

Das U-Boot, das nicht schwimmt

Zu große Züge

Wenn der Himmel von Unternehmen wie American Airlines beherrscht wird, was ist dann mit den Schienen? In Frankreich werden die U-Bahn und die Eisenbahnen stark genutzt, daher schien die Entscheidung des Zugbetreibers SNCF, in ein Verkehrsprojekt zu investieren, eine gute Idee zu sein. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit, dass ein Plan schlecht ausgeführt wird. In diesem Fall kamen 2014 2.000 neue Züge auf die Schiene, die über 20,5 Milliarden US-Dollar kosteten. Es gab jedoch ein Problem: Die Züge waren viel zu breit, um sich sicher auf den Schienen zu überholen. Dieser Fehler kostete die SNCF fast 70 Millionen US-Dollar.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.01.05

Zu große Züge

Auf vermintem Grund bauen

Wenn Sie ein Haus kaufen, überprüfen Sie am besten noch einmal, ob sie das Haus nicht auf einer riesigen, verlassenen Mine bauen wollen. Im Jahr 2014 hat eine Gruppe von Investoren in South Dakota nicht nachgesehen, bevor sie ein Vermögen für ihre schönen, neu gebauten Häuser ausgegeben haben. Outlets wie CBS haben die Geschichte aufgegriffen, die schnell viral wurde. Beim Mähen seines Rasens entdeckte ein Bewohner schockiert, dass sich plötzlich ein Dolinenloch vor ihm öffnete. Insgesamt zwölf Familien wurden evakuiert. Die Ermittler entdeckten eine riesige, 600 Fuß lange Gipsmine direkt unter den Grundstücken, die die Häuser völlig unsicher und wertlos machte.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.02.02

Auf vermintem Grund bauen

Die Titanic

Die Titanic war 1912 ein wahres Ingenieurs-Kunstwerk. Sie kostete 7,5 Millionen US-Dollar (heute 400 Millionen US-Dollar) und war in der Tat ein Passagierschiff, das die Welt noch nie zuvor gesehen hatte. Die Titanic war eher ein schwimmendes 5-Sterne-Hotel mit einer geschwungenen Treppe und atemberaubenden Prunkräumen. Leider sollte die Jungfernfahrt der Titanic auch ihre letzte seon. Am Abend des 15. April krachte das Schiff auf einen Eisberg im Nordatlantik und sank. Trotz der heftigen Kosten bei der Konstruktion hatte die Titanic tatsächlich viele Fehler, wie schlecht gefertigte Nieten und nur 16 Rettungsboote für mehr als 3.300 Menschen. James Camerons preisgekrönter Film über die Reise der Titanic für das Studio 20th Century Fox dagegen spielte 1997 200 Millionen US-Dollar ein. Ironisch, oder?

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.02.57

Die Titanic

Festgebaggert

Die meisten von uns achten höllisch darauf, ihr Auto an einem sicheren Ort zu parken, damit wir unseren brandneuen Tesla nicht an ein Sinkloch verlieren, oder einen fallenenden Ast.Jemand hielt es jedoch für ratsam, sein Glück zu versuchen, und einen 4 × 4 Land Rover am Strand zu parken. Wir sind uns nicht sicher, warum es passiert ist oder warum diese Person dachte, der Strand sei der perfekte Parkplatz für ein so teures Auto, aber der Bagger, der geschickt wurde, um den 4 × 4 herauszuholen, blieb ebenfalls stecken…. Hier hat jemand nicht aus seinen Fehlern gelernt.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.04.13

Festgebaggert

Wackelbrücke

Die Londoner waren zu Recht begeistert, als im Jahr 2000 mit dem Bau einer neuen und mondänen Brücke über die Themse begonnen wurde. Angesichts des erstaunlichen Preises von 20 Millionen US-Dollar hatten sie jedoch nicht erwartet, dass sie beim Überqueren dermaßen wackeln würde. Die Ingenieure waren ebenfalls total überrascht von dem Fehler, stellten jedoch bald fest, dass dies mit „positivem Feedback“ zusammenhängt. Dieses Phänomen tritt auf, wenn zu viele Menschen über die Brücke gehen. Um dies zu beheben, baten die Ingenieure um weitere 5 Millionen US-Dollar für 37 viskose Flüssigkeitsdämpfer, um „die Energie abzuleiten“. Hätte man sich auch vorher denken könne, oder`

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.05.27

Wackelbrücke

Fallender Stern

Im Jahr 2003 fiel der Noaa-N Prime Satellite aus dem Himmel und landete auf dem Boden. Dies geschah, während Mitarbeiter von Sunnyvales Lockheed Martin Space Systems versuchten, ihn in eine andere Position zu bringen. Das Malheur verursachte Schäden in Höhe von 135 Millionen US-Dollar. Jemand hatte tatsächlich vergessen, den Satelliten vor dem Anheben mit den erforderlichen 24 Schrauben zu sichern. Lockheed Martin deckten 30 Millionen US-Dollar. Die US-Regierung übernahm den Rest der Kosten, aber das kam nicht gut an.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.06.23

Fallender Stern

Falschparken mit dem Jet

Wer hat bei der Arbeit noch nie einen Fehler gemacht? Niemand, wenn wir ehrlich sind. Haben Sie jedoch jemals versehentlich eine Kanone abgefeuert und damit einen Kampfjet im Wert von 15 Millionen US-Dollar zerstört? Genau dies geschah 2018 auf der Florennes Air Force Base. Die Details des Vorfalls wurden nicht sofort klargestellt, aber ein Wartungsarbeiter in Belgien hat es irgendwie geschafft, versehentlich eine Kanone abzuschießen. Diese traf eine F-16 von General Dynamics, die vollgetankt war, und das Flugzeug explodierte. Zum Glück starb niemand, aber zwei Techniker wurdeb aufgrund des äußerst nachlässigen (und kostspieligen) Fehlers verletzt. Ein F-16AM-Kampfflugzeug in der Nähe wurde beschädigt, als die Kanone versehentlich abgefeuert wurde und den katastrophalen Schaden verursachte.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.07.15

Falschparken mit dem Je

Schmelzofen

Ja, das haben Sie richtig gelesen. Der in London gelegene Hochhausturm „Walkie Talkie“ machte Schlagzeilen, als er über die in der Sonne reflektierenden Fenster einen Jaguar schmolz, der gegenüber geparkt war. Die Reparatur des Jaguars kostete mehr als 1.000 US-Dollar, aber das war noch nicht alles. In der Nähe befindliche Unternehmen sagten, ihre Fenster seien tatsächlich von der Hitze gesprungen, was die Investoren des 250-Millionen-Dollar-Wolkenkratzer dazu zwang, einen heftigen Betrag für die Anbringung eines massiven Sonnenschutzes an seiner nach Süden gerichteten Seite auszugeben. In einem Interview mit der BBC sprach der Autobesitzer, Herr Lindsay, über die Schäden an seinem Auto. Er sagte, das Jaguar-Abzeichen, der Außenspiegel und die Paneele seien stark geschmolzen. “Sie würden nicht glauben, dass so etwas passiert, oder?”, kommentierte er.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.08.10

Schmelzofen

Museumsstück zerdeppern

Im Jahr 2015 spielte Kurt Russell zusammen mit Jennifer Jason Leigh in Quentin Tarantinos The Hateful Eight. Es gibt eine Szene im Film, in der Russell die Vintage-Gitarre, die Leigh spielt, greift und in Stücke zerschmettert. Russell hatte keine Ahnung, dass die Gitarre ein Museumsstück im Wert von 40.000 US-Dollar war. Die Gitarre sollte mitten in der Szene gegen einen billigen Dummy ausgetauscht werden, aber die Produktion vergaß es. Das Museum war wirklich empört und seitdem haben sie aufgehört, Gegenstände auszuleihen. Leigh sprach mit Billboard und sagte: „Als Kurt den Fehler merkte, quollen seine Augen buchstäblich auf. Es war großartig für die Szene. “

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.09.31

Museumsstück zerdeppern

Verblasen

Im Jahr 2014 waren Passagiere eines Fluges von Chicago nach Orange County schockiert, als sich die Notrutsche in der Kabine in der Luft aufblies. Nachrichtenagenturen berichteten, dass die Passagiere ein zischendes Geräusch hörten und bemerkten, dass das Schlauchboot immer größer wurde. Der Flug musste in Kansas notlanden, und das Flugzeug selbst wurde außer Betrieb genommen, damit die Rutsche ersetzt werden konnte. Dies kostete United Airlines rund 20.000 US-Dollar. Zum Glück gab es keine Verletzungen.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.10.28

Verblasen

“Restauration”

2012 erschütterte ein anonymer Gönner die Welt, als er beschloss, Elias Garcia Martinez ‘unschätzbares Kunstwerk „Ecce Homo“ selbst zu restaurieren. Die Mitarbeiter der Santuario de Misericordia waren entsetzt, als sie sahen, was mit dem Gemälde Christi geschehen war. Die „Restaurierung“ wurde möglicherweise aus Freundlichkeit durchgeführt, aber das Ergebnis ist absolut schlecht. Die Identität der Person, die verantwortlich war, wurde erst geheimgehalten. Aber später stellte sich heraus, dass die 82-jährige Cecilia Gimenez für „Monkey Christ“ verantwortlich war. In einem Dokumentarfilm sagte sie: “Ich dachte, ich wüsste, wie man es wiederherstellt, aber die Farbe verlief.”

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.11.21

“Restauration”

Lecke Ölplattform

1988 explodierte eine Plattform von Occidental Petroleum (Caledonia) Limited aufgrund eines PSV-Flanschlecks. Am 6. Juli ereigneten sich von 21.00 bis 23.20 Uhr mehrere Explosionen, die schließlich zum vollständigen Zusammenbruch der Plattform und zu Schäden im Wert von erstaunlichen 1,7 Milliarden US-Dollar führten. Bis heute ist es eine der größten Ölbohrinselkatastrophen aller Zeiten. Die Kosten für die Reinigung von Piper Alpha waren unglaublich hoch, aber auch die Versicherungsansprüche. Wegen der Katastrophe wurden 1,4 Milliarden US-Dollar beansprucht. Dies bereitete Lloyd’s of London, der Versicherungsgesellschaft, große Kopfschmerzen. Lloyd’s überarbeitete später seine Richtlinien aufgrund der erheblichen Auszahlung.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.12.36

Lecke Ölplattform

Löschschaum-Party

Flugzeuge sind teuer, deshalb wollen Fluggesellschaften natürlich ihre Investition schützen. Wenn sie ihre Flugzeuge lagern, stellen sie bitte sicher, dass ein Feuerschaumsystem installiert ist. Diese Systeme können jedoch Fehlfunktionen haben und versehentlich Feuerschaum freisetzen, selbst wenn kein Feuer vorhanden ist. Dies ist eine kostspielige Katastrophe, und mehrere Militärstützpunkte mussten sich diesem Problem stellen und Hunderttausende für unnötige Reparaturen abstottern. Bereits 2013 hatte Delta Air Lines das gleiche Problem…

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.13.29

Löschschaum-Party

Satelliten-Spektakel

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten jahrelang an einer extrem komplexen Maschinen und schaffen es schließlich, sie in den Weltraum zu schicken. Und dann löst sie sich in Nichts auf! In den 1990er Jahren investierte die NASA 125 Millionen US-Dollar in den Bau und den Versand des Mars Climate Orbiter ins All. Sie waren am Boden zerstört, als sie zusehen mussten, wie er verbrannte. Was noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass das Unglück aus einem simplen Fehler resultierte. Weil ein Team (das Jet Propulsion Laboratory) das metrische System verwendete, während und ein anderes (die Abteilung von Lockheed Martin) das imperiale System verwendete. Im Gespräch mit der LA Times sagte der Direktor des Space Policy Institute der George Washington University: „Das ist so dumm. In den letzten Jahren scheinen wir in der Weltraumgemeinschaft ein systematisches Problem zu haben: Zu wenig Liebe zum Detail.“

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.14.36

Satelliten-Spektakel

Breitseite

Im Jahr 2009 wurde der Lotus Riverside Apartment Complex in China gebaut, als ein ganzer Block auf die Seite fiel. Anscheinend geschah dies aufgrund des Baus einer Tiefgarage. Der Schutt, den die Arbeiter entfernten, wurde auf ein nahe gelegenes Flussufer gelagert, das aufgrund des Gewichts zusammenbrach. Wasser trat ein und die Fundamente des Gebäudes wurden instabil, was dazu führte, dass sie zusammenbrachen. Während dieser Zeit wurde der Platz in der Wohnung für 2.000 USD pro Quadratmeter verkauft. Die Entwickler mussten neu starten und auch den Schaden beseitigen. Unglaublicherweise gab es trotz der Größe des Wohnblocks nur einen Todesfall bei dem schrecklichen Unfall.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.16.16

Breitseite

Yacht säuft ab

Für einen saudischen Prinzen kann nichts zu schick sein. Ein typisches Beispiel: diese luxuriöse 70-Meter-Yacht. Doch auch Fürsten können nicht alles vermeiden. Diese 65-Millionen-Dollar-Yacht war auf dem Weg zu einer griechischen Werft zur Wartung, als das Ganze in den Ozean kippte. Zum Glück wurde der Luxusliner von Arbeitern erfolgreich aus der Tiefe geholt, und Reparaturen begannen im März 2020. Die Kosten für die Wiederherstellung des Standards der Yacht sind unklar, liegen aber wahrscheinlich in der Nähe der 30-Millionen-Dollar-Marke.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.17.14

Yacht säuft ab

Erdrutsch auf Autobahn

Im Jahr 2010 ereignete sich in Taiwan eine Katastrophe, als ein monumentaler Erdrutsch in der Nähe des Highway 3 passierte und den Highway vollständig zerstörte. Es dauerte mehr als einen Monat, um die Autobahn zu räumen. 100 Lastwagen und 50 Bagger wurden dazu eingesetzt. Die Katastrophe kostete die Regierung über 20 Millionen Dollar. Lokale Nachrichten berichteten, dass die Autobahn und die Umgebung nach der Katastrophe mit mehr als 210.000 Kubikmetern Trümmern bedeckt waren.

 

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.18.11

Erdrutsch auf Autobahn

Riffauflauf

Einige Katastrophen könnten vermieden werden: Zum Beispiel wie das Containerschiff Rena Monrovia, das auf das Astrolabe-Riff in Neuseeland trifft und 2011 auf Grund läuft. Da das Schiff selbst auf Hochtouren gefahren war, war es ein Totalschaden. Die Ladung wurde in den Ozean verschüttet. Das Unternehmen gab 240 Millionen US-Dollar aus, um das Chaos zu beseitigen. Der offizielle Bericht gibt “Navigationsfehler” als Ursache für den Vorfall an.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.19.04

Riffauflauf

Ballon-Debakel

1985 hatten Treb Heining und seine Freunde die Idee, mehr als 1,5 Millionen Ballons über Cleveland freizugeben. Abgesehen davon, dass sie einen Weltrekord aufstellten, wollten sie damit viel Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Leider hatten die Organisatoren nicht daran gedacht, wo die Ballons landen könnten. Eine Wetteränderung führte dazu, dass die Ballons auf die örtlichen Seen fielen. Zwei Fischer, die an diesem Tag unterwegs waren, wurden als vermisst gemeldet. Die Suche wurde durch die enorme Menge an Luftballons stark behindert. Tragischerweise wurden die Fischer nicht lebend gefunden. Eine der Frauen verklagte die Organisatoren der Veranstaltung auf 3,2 Millionen Dollar, während ein örtlicher Reiter sie auf 100.000 Dollar wegen des Schadens an seinem Pferd verklagte.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.19.59

Ballon-Debakel

Umweltsünde

Die Bohranlage Deepwater Horizon explodierte am 20. April 2010, was zu der größten Ölpest in der Geschichte führte. Während 94 Arbeiter erfolgreich aus dem Bohrgerät gerettet wurden, dauerte das Feuer mehrere Tage. BP musste mehr als 65 Milliarden US-Dollar zahlen, um die enormen Umweltauswirkungen der Ölpest im Golf von Mexiko zu beheben. Transocean zahlte 1,4 Milliarden US-Dollar für Verstöße gegen den US Clean Water Act. Auf der anderen Seite wurde BP angeklagt und zahlte Milliarden an Strafen und Entschädigungen.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.20.55

Umweltsünde

Bitcoins aus dem Fenster

Der in Wales geborene James Howells ist ein Computerfreak, der 7.500 Bitcoins gesammelt hat. Sein kleiner Vorrat war mehr als 85 Millionen Dollar wert. 2017 sagte Howells dem Telegraph: „Nachdem ich mit dem Bergbau aufgehört hatte, wurde der von mir verwendete Laptop in Teile zerlegt und bei eBay verkauft. Ich habe die Festplatte jedoch zu Hause in einer Schublade aufbewahrt, da ich wusste, dass sie meine privaten Bitcoin-Schlüssel enthält. Wenn Bitcoin eines Tages wertvoll sein würde, hätte ich immer noch Zugriff. “ Er warf sie jedoch versehentlich weg, als er aufräumte.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.22.22

Bitcoins aus dem Fenster

Klavier-Sturz

Die kanadische Virtuosin Angela Hewitt vertraute den Umzug-Helfern, die sie für ihr seltenes Klavier im Wert von 194.000 Dollar engagierte. Sie ließen es jedoch fallen und es zerschmetterte. In ihrem Facebook-Beitrag schrieb Angela: „Der Eisenrahmen ist gebrochen, ebenso wie vieles andere Teilemin der Struktur (ganz zu schweigen vom Deckel und anderen Teilen des Gehäuses. Es ist kaputt. Ich habe dieses Klavier geliebt. Es war meine Beste Freundin. “ Sie erwähnte auch, dass die Mover total beschämt waren, da es das erste Mal in mehr als drei Jahrzehnten war, dass ihnen so etwas passierte. Angela war erfreut, dass niemand verletzt wurde, aber sie konnte nicht anders, als traurig über den Verlust zu sein eines solch wertvollen Besitzes.

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.23.18

Klavier-Sturz

Apple-Aktien verkauft

Steve Jobs und Steve Wozniak sind zwei Namen, die oft mit Apple in Verbindung gebracht werden, aber es gab tatsächlich einen dritten Mann im Bild. In den 1970er Jahren besaß Ron Wayne 10% des Unternehmens, nachdem er an Bord gekommen war, um den jungen Gründern zu helfen. Er war jedoch der Meinung, dass 10% des Unternehmens zu diesem Zeitpunkt keine sichere Wette waren. Wayne war ein älterer Mann, der Vermögenswerte besaß, die beschlagnahmt werden konnten, wenn das Geschäft scheiterte. Nach zwei Wochen an Bord verkaufte Wayne seine Aktien für 800 USD an Jobs und Wozniak. Heute sind 10% 95 Milliarden US-Dollar wert…

Bildschirmfoto 2021 01 08 Um 19.24.15

Apple-Aktien verkauft

WERBUNG