Armes und reiches Afrika – Die ärmsten und die reichsten Länder des Kontinents

Veröffentlicht auf 11/26/2020
WERBUNG

Möchte man den Reichtum eines Landes einstufen, so gilt es viele Dinge zu berücksichtigen. Wie ist die sozial-ökonomische Situation, der Handel, der wirtschaftliche Wandel und der Kolonialismus. Ist die Regierung korrupt? Wie hoch ist die Armutsquote in dem Land? Wie man sieht, gibt es viele Fragen zu beantworten. Afrika hat 1,33 Milliarden Einwohner. Sie alle leben verteilt auf 54 Ländern. Der Kontinent selbst hat ein Bruttoinlandsprodukt von 2,2 Billionen US-Dollar aus verschiedenen Branchen. Im Jahre 2013 war Afrika mit einer Rate von 5,6% pro Jahr, der am schnellsten wachsende Kontinent der Welt. Alle Daten im nachfolgenden Artikel sind aktuell .

Angola

Angole hat ein Gesamt-Bruttoinlandsprodukt von 124,5 Milliarden US-Dollar und ein Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 4,101 US-Dollar. Es ist außerdem das fünftreichste Land auf dem afrikanischen Kontinent. Die Wirtschaft in Angola ist auf die Öl- und Gasreserven der Region angewiesen, als auch die Landwirtschaft, Diamanten und Wasserkraft. Angola hat 32,9 Millionen Einwohner und dank des portugiesischen Kolonialismus auch europäische Einflüsse. Noch immer ist Portugiesisch die offizielle Sprache. Präsident João Manuel Gonçalves Lourenço versucht das Land weniger vom Öl abhägig zu machen und dies zahlt sich durchaus aus.

 

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally

Angola

Süd-Sudan

Der Süd-Sudan gehört zu den ärmsten afrikanischen Ländern. Die Wirtschaft ist start unterentwickelt und schwach. Die 11,2 Millionen Einwohner verfügen nicht alle über Schulbildung. Nur 24% der Einwohner können Lesen und Schreiben. Dieses Problem kann nicht von heute auf morge gelöst werden, sondern wird einige Zeit dauern. Das derzeitige Bruttoinlandsprodukt beträgt 3,15 Milliarden US-Doller. Das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt liegt bei 235,52 US-Dollar. Viele besiedelte Gebiete haben noch immer Probleme mit einer zuverlässigen Strom- und Trinkwasserversorgung.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(1)

Süd-Sudan

Kamerun

Kamerun gehört mit einem Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 1537,61 US-Dollar zu den reichsten Ländern Afrikas. Aktuell liegt das Bruttoinlandsprodukt bei 39,22 Milliarden US-Dollar. Die Wirtschaft blüht dank Öl und Landwirtschaft, die sich im Aufwärtstrend befinden. Das Holzreservat macht 37% der gesamten Landmasse aus. Im vergangenen Jahr arbeitete Kamerung hart daran, seine Infrastruktur zu verbessern und seinen Status in der Region zu verbessern. Der Tiefseehafen “Kribi” ist übrigens der erste seiner Art in Zentralafrika. Man plant außerdem, die Wasserkrafterzeugung auszuweiten.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(2)

Kamerun

Marokko

Marokko ist das elftgrößte und fünftreichste Land Afrikas. Es hat ein Bruttoinlandsprodukt von 121, 35 Milliarden US-Dollar und ein Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 3.410 US-Dollar. Das nordafrikanische Land hat 36,9 Millionen Einwohner und die Wirtschaft lebt hauptsächlich vom Tourismus, Cannabis, der Landwirtschaft sowie Solar- und Kohleenergie. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass 70% des Cannabis ins Europa, marokkanischen Ursprungs ist. Die Weltbank sagte, dass die Wirtschaft 2019 unter ihrem Protential operierte. Das Land exportiert weniger als es importiert.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(3)

Marokko

Ägypten

Denkt man an Ägypten, so hat man oft die Sphinx, Pyramiden und Cleopatra im Sinn. Ägypten hat aber viel mehr zu bieten. Das Land hat ein Bruttoinlandsprodukt von 237,03 Milliarden US-Dollar. Das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt liegt bei 2500 US-Dollar. Ägypten hat damit die drittgrößte Volkswirtschaft des Kontinents. Die Einwohnerzahl liegt bei 102,3 Millionen Menschen. Das drittgrößte Land auf dem afrikanischen Kontinent lebt von Erdgas, Handel, Tourismus, Seeverkehr und Landwirtschaft. Es hat außerdem die größte Ölraffineriekapazität Afrikas. So lange Menschen Öl brauchen, so lange wird es Ägypten gut gehen.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(4)

Ägypten

Niger

Der Niger ist mit einem Bruttoinlandsprodukt von nur 9,72 Milliarden US-Dollar und einem Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 487,68 US-Dollar das ärmste Land Afrikas und auch das ärmste Land der Welt. Das Land hat 24,2 Millionen Einwohner und hat wirtschaftlich betrachtet nur die Subsistenzwirtschaft. Der Niger verfügt darüber hinaus auch über das größe Uranvorkommen der Welt. Die Wirtschaff litt unter einem schnellen Bevölkerungswachstum, einem Rückgang der Uranpreise und zahlreicher Dürreperioden. Es gibt zwar Wachstumschancen bei dem Mineralienexport, doch davon muss das Land erst noch profitieren.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(5)

Niger

Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste kann auf eine äußerst stabile Wirtschaft blicken. Das Bruttoinlandsprodukt liegt bei 45,3 Milliarden US-Dollar und wächst jährlich um 8,5%. Die Mehrheit der 26,4 Millionen Einwohner arbeitet in der Landwirtschaft. Die Hauptgüter an der Elfenbeinküste sind Kakao und Kaffeebohnen, welche rund 40% der weltweiten Produktion ausmachen. Auch die Volkswirtschaft ist von den Schwankungen der Kaffee- und Kakaopreise betroffen. Die Regierung versuchte zwar mehr Diversität in die Wirtschaft zu bringen, doch dies scheiterte.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally

Elfenbeinküste

Libyen

Mit nur 6,87 Millionen Einwohnern gehört Libyen zu den kleinsten afrikanischen Ländern. Das Bruttoinlandsprodukt beträgt 44,96 Milliarden US-Dollar. Damit ist Libyen das sechstreichste Land des Kontinents. Der Großteil des Wirtschaftswachstums stammt aus Öl, welches mehr als die Hälfte des Bruttoinlandsprodukt von rund 97% ausmacht. Die Weltbank betitelte es sogar als die “höheres mittleres Einkommen Afrikas”. Die Zukunft des Landes ist allerdings unklar. Die Region ist immer wieder von Krisen gebeutelt.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(7)

Libyen

Uganda

Uganda ist eines der ärmsten Länder der Welt und hat ein Bruttoinlandsprodukt von 33,57 Milliarden US-Dollar und ein Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 828,06 US-Dollar. Mit 45,74 Millionen Einwohnern ist Uganda außerdem auch das bevölkerungsreichste afrikanische Land. Im Jahr 1992 lebten 56% der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Es ist wahrlich beruhigend zu sehen, dass dies mittlerweile auf 25% gesunken ist. In den 80er Jahren liberalisierte sich die Wirtschaft, dennoch ist Raum zur Verbesserung vorhanden. 2019 verzeichnete das Land ein Wachstum von 6,3% . Dies ist auf die Expansion des Industrie- und Dienstleistungssektors zurückzuführen.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally

Uganda

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo lebt von der Landwirtschaft, Bergbau, Kupfer- und Kobaltvorkommen, Forstwirtschaft und Fischerei und macht damit ein Bruttoinlandsprodukt von 48,46 Milliarden US-Dollar aus. In Betracht der hohen Bevölkerungsdichte von 89,56 Millionen Menschen, ist diese allerdings nicht sehr beeindruckend. Das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt beträgt nur 495,08 US-Dollar. Dies erklärt warum der Kongo zu den zehn ärmsten Ländern des Kontinents zählt. Dennoch gibt es Hoffnung für das Land. Laut der afrikanischen Entwicklungsbank gab es einen Wachstumsanstieg von 2018 bis 2019 von 5,8% auf 4,3%.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(1)

Demokratische Republik Kongo

Tansania

Tansania gehört zu den schönsten Ländern Afrikas und ist ein beliebtes Reiseziel. Das Bruttoinlandsprodukt ist relativ hoch und liegt bei 61,03 Milliarden US-Dollar. Dies macht Tansania zum zehntreichsten Land Afrikas. Tansania hat 59,73 Millionen Einwohner und lebt hautpsächlich von der Landwirtschaft, Bergbau, Bauwesen, Tourismus und der Produktion. Das Land verzeichnete 2018 ein stetiges Wachstum von 6,8%. Die Wirtschaft des Landes boomt dank des starken Export- und Investitionswachstums sowie des privaten Konsums.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(8)

Tansania

Sudan

Mit 43,38 Millionen Einwohnern ist der Sudan das zehntgrößte Land Afrikas. Dank stabilem Bruttoinlandsprodukt von 31,47 Milliarden US-Dollar ist es auch das siebzehntreichste des Kontinents. Diesen Status erreichte das Land dank Öl- und Gasvorkommen, welches die Wirtschaft des Landes zum Blühen bringt. Damit verbesserte sich auch das Bruttoinlandsprodukt sowie die Abhängigkeit von der Landwirtschaft. Der Sudan ist einer der größten Exporteure von Erdnüssen und Baumwolle. Wirtschaftliche Unsicherheiten brachten Zweifel um das Wachstum des Landes auf, auch dei Währungsengpässe waren hier nicht förderlich.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(9)

Sudan

Malawi

Malawis Wirtschaft ist auf die Landwirtschaft angewiesen. Dies macht auch Sinn, denn 90% der 19,13 Millionen Einwohner leben in ländlichen Gebieten. Die UN werten Malawi als am wenigsten entwickeltes Land Afrikas. Man vermutet, dass das Bruttoinlandsprodukt nur 7,44 Millionen US-Dollar beträgt, dies bedeutet das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt liegt bei gerade einmal 366,53 US-Dollar liegt. Malawi lebt von der Herstellung und dem Export von Tabak. Auch der Export von Tee, Kaffee und Zuckerrohr tragen zu den Exporteinnahmen bei. Malawai kämpft damit, sich mit den anderen afrikanischen Nationen zu verbinden.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(10)

Malawi

Algerien

Algerien ist wirtschaftlich auf Gas und fossile Brennstoffe angewiesen. Es ist auch so, dass fast alle Exporte mit Gas und Kraftstoff zu tun haben. Das Bruttoinlandsprodukt liegt bei 183,69 Milliarden US-Dollar und das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt liegt bei 4.229,78 US-Dollar. Damit gehört Algerien zu den fünf reichsten Ländern der Region. Es bemüht sich um Nachhaltigkeit um so mehr Arbeitsplätze zu schaffen und die Wohnungsnot zu beheben. Die Wirtschaft besteht aus vielen Sektoren wie Tourismus, Landwirtschaft, Angeln und Backen. Der Kohlenwasserstoff allein macht bereits 34,2% des Bruttoinlandsprodukt aus.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(11)

Algerien

Senegal

Der Senegal verfügt leider nicht über natürliche Ressourcen, deshalb hängt die Wirtschaft des Landes von der Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus ab. Das Bruttoinlandsprodukt liegt bei 25,32 Milliarden US-Dollar. Bei 16,74 Millionen Einwohnern ist das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt bei 1.510,20 US-Dollar. Das ist nicht viel, doch besser als manch anderes afrikanisches Land. Senegal ist abhängig vom Tourismus, das hat auch die Regierung begriffen und daher in die Tourismusbranche investiert. Sie förderte Nationalparks, Naturschutzgebiete und historische Stätten.  Dank dieser Bemühungen konnte das Land viele Touristen aus aller Welt begrüßen.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(12)

Senegal

Tunesien

Aktuell werden zahlreichen Reformen in Tunesiden durchgeführt, schon seit Jahrzehnten ist dies der Fall. Mit 11,8 Millionen Einwohnern, hat das Land ein Bruttoinlandsprodukt von 36,2 Milliarden US-Dollar und ein Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 3.072 US-Dollar. Die Wirtschaft ist noch nicht auf den Beinen, doch Tunesien bemüht sich die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. 15,5% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze und 14,7% sind ohne Arbeit. Natürlich versucht die Regierung das Problem zu lösen, dafür haben sie auch Maßnahmen eingeführt. Mit 7 Millionen Besuchern pro Jahr lebt Tunesien vom Tourismus.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(2)

Tunesien

Madagaskar

Madagaskar hat eine Menge zu bieten, doch der Tourismussektor ist noch nicht ganz entwickelt. Verglichen mit den Nachbarn, hat Madagaskar deutlich weniger Besucher. Das ist schade, denn das Land hat so viel zu bieten und eine spektakuläre Natur. Die Bemühungen der Regierung, dies zu verbessern, laufen doch es erweist sich als schwierig. Das Land lebt außerdem noch vom Bergbau, Landwirtschaft und von Textilien. Madagaskar bemüht sich ein “Working Capital Market” zu entwickeln, doch die Korruption im Land macht dies fast unmöglich.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(13)

Madagaskar

Seychellen

Seit seiner Unabhängigkeit verzeichnen die Seychellen einen Anstieg ihres Bruttoinlandsprodukt. Aktuell beläuft sich dieser auf 1,65 Milliarden US-Dollar. Das mag zuerst nicht nach viel klingen, doch man darf nicht vergessen, dass auf den Seychellen nur 98,374 Menschen leben. Die Wirtschaft des Landes fokussiert sich auf Fischerei und Luxustourismus. In den späten 90er Jahren und den frühen 00er Jahren, beschloss die Regierung den Fischerei- und Landwirtschaftssektor auszubauen um mehr Stabilität zu haben und nicht nicht abhängig von Touristen zu sein.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(14)

Seychellen

Äthiopien

Äthiopien ist mit 114,96 Millionen Einwohnern das zweitgrößte afrikanische Land. Das Bruttoinlandsprodukt beträgt 90,97 Milliarden US-Dollar und somit ist das Land, das achtreichste des Kontinents. Es verfügt zwar nicht über Öl, wie seine Nachbarn, doch dank Landwirtschaft, Kaffee, Gold, Vieh und Lederhandel geht es Äthiopien wirtschaftlich gut. 14 große Flüsse durchqueren das Land und Äthiopien ist großartig darin, Energie damit zu erzeugen. Der Privatsektor hat dem Land bereits sehr viel weitergeholfen, Tendenz steigend.

Äthiopien

Sambia

Die Wirtschaft Sambias wächst stark. Zu verdanken ist das der Urbanisierungsrate. Trotz des Wirtschaftswachstums, gilt Sambia noch immer als armes Land. Das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt liegt bei 1.344 US-Dollar. Traurigerweise leben rund 60,5% der Menschen in Sambia in Armut. Die Landwirtschaft ist sehr wichtig für das Land, da es teilweise mehr Arbeitsplätze bietet als der Bergbau. Die Hauptkulturen des Landes sind Getreide, Zucker, Baumwolle und Sojabohnen. Vor einigen Jahren wurde das Land stark erschüttert. Grund war die Unterschlagung von Millionen von Sozialhilfezuschüssen. Die Nachwirkungen spüren die Menschen dort noch immer.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(16)

Sambia

Südafrika

Südafrika liegt, wie der Name schon erahnen lässt, ganz im Süden des Kontinents. Das Land hat 59,31 Millionen Einwohner und gilt mit einem Bruttoinlandsprodukt von 371,27 Milliarden US-Dollar und einem Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 6.331 US-Dollar, als zweitreichste Nation Afrikas. Die Wirtschaft basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft, dem Tourismus, Bergbau, Telekommunikation und der Automobilherstellung. Das Land hat trotz guter Wirtschaftslage eine hohe Arbeitslosenquote und daher auch viel Armut zu beklagen. Südafrika hat die höchste Einkommensungleichheitsrate der Welt.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(17)

Südafrika

Simbabwe

Simbabwe war einst für seine Baumwoll- und Weizenpflanzen bekannt, doch in den frühen 2000er Jahren ist die Wirtschaft des Landes erheblich zurückgegangen. Bei einer Bevölkerung von 14,86 Millionen Einwohndern und einem Bruttoinlandsprodukt von 22,3 Milliarden US-Dollar, liegt das Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt bei 1.423 US-Dollar. Auch der simbabwische Dollar litt unter der Hyperinflation. Eine Zeit lang entsprachen 100 Milliarden simbabwische Dollar einem US-Dollar. Das Land versuchte das Chaos zu beheben, doch gab 2009 ganz auf. Seitdem verwendet Simbabwe Fremdwährungen und reformiert seine angeschlagene Wirtschaft.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(18)

Simbabwe

Ghana

Die Wirtschaft Ghanas ist sehr stark und schafft es auf Platz 9, wenn es um das höchste Bruttoinlandsprodukt geht, nämlich 68,26 Milliarden US-Dollar. Dies ist das Resulat der umgesetzten Managementpläne. Ghana hat viele natürliche Ressourchen, die die Regierung als Einkommen verwendet. Das Land hat 31,07 Millionen Einwohner und ein Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 2.262 US-Dollar. Es ist gut zu sehen, dass die Wirtschaft weiter gut vorangeht und wächst. Seit 2017 ist das Land stabil und erfolgreich.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(19)

Ghana

Kenia

Das Land im Osten Afrikas hat 50,95 Millionen Einwohner und ein Bruttoinlandsprodukt von 99,25 Millionen US-Dollar. Laut der Weltbank ist es, dank des Pro-Kopf Bruttoinlandsprodukt von 2.011 US-Dollar, ein Land mit mittlerem Einkommen. Kenias Wirtschaft ist stark marktorientiert. Es hat staatseigene Infrastrukturen und ein liberalisiertes Handelssystem. Das Land ist fokussiert auf den Bergbau, Tourismus und die Fischerei, doch die Landwirtschaft ist das was 75% der Einnahmen ausmacht. Kaffee und Tee sind die Hauptprodukte des ostafrikanischen Landes.

Screenshot 2020 11 23 These Are The Poorest And The Richest Countries In The African Continent ArticlesVally(20)

Kenia

WERBUNG